Anliegen der Woche 7 (vom 09.04.2017 - 15.04.2017)

Reformation lebendig für alle Nationen

Donnerstag, 13.04.2017 – Viele Wege führen zum Ziel?


In Rinteln bei Hannover gibt es ein Haus der Weltreligionen:  Aus der Mitte eines kleinen Brunnens strömt dort leise  Wasser in konzentrischen Kreisen an die Ränder  hin zu Symbolen für Islam, Buddhismus, Hinduismus,  Judentum und Christentum.  Mit diesem Symbol soll deutlich werden, alle Religionen hätten ihren Ursprung in der gleichen  Quelle. Das entspricht nicht dem, was Jesus über sich selbst gesagt hat: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich“ (Joh.14, 6). Das religiöse Gespräch bleibt  notwendig genauso wie gegenseitige Toleranz und Freundschaften zwischen Menschen mit unterschiedlichem Glauben. Christen müssen aber auch fest halten an dem, was Jesus gelehrt hat: Nicht alle Wege führen irgendwie ans Ziel, sondern der Sohn Gottes selbst ist der Weg zum Heil.

Wir beten:

  • - um eine tiefere Liebe der Christen zu Menschen anderer Religionen. Nur sie überwindet Unsicherheiten und Ängste in Begegnungen und kann andere nachdenklich machen.

für die Vertreter der Großkirchen um klare Bekenntnisse zu dem einen dreieinigen Gott und um den Mut, sich von Inhalten anderer Religionen, die dem Evangelium widersprechen,  auch zu distanzieren


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*