Anliegen der Woche 5 (vom 26.03.2017 - 01.04.2017)

Reformation lebendig in der Stadt

Sonntag, 26.03.2017 – Reformation lebendig in der Stadt


Der Thesenanschlag Luthers in Wittenberg wird als Auslöser der Reformation gesehen. Deswegen steht Wittenberg im Zentrum der 500 Jahr Feier der Reformation. Doch auch andere Städte wie z.B. Worms, Coburg und Augsburg waren entscheidend für die weitere Entwicklung der Reformation. Städte stehen für pulsierendes Leben, Menschenmassen und Wachstum, doch auch für Gewalt, Anonymität und Ausbeutung. Kennzeichen der Gemeinde von Jesus sind Gnade und Liebe. Reformation wird in der Stadt dann lebendig, wenn diese Kennzeichen von Gott in den Städten Einzug halten. Das ist auch im 21.Jahrhundert der Auftrag, den Gott Menschen anvertraut hat, die bewusst mit ihm leben.

Wir beten

  • für die Stadt Wittenberg und andere Städte in Ostdeutschland, dass dort die gute Nachricht von Jesus wieder bekannter wird
  • für die Besucher der Weltausstellung in Wittenberg (Beginn 20.Mai), dass viele Christus begegnen und Gnade Gottes erleben
  • für die Jugendevangelisation Jesus House: in der Abschlusswoche werden an rund 30 Orten junge Menschen eingeladen Jesus Christus zu folgen.

 Aktuell:

Heute findet im Saarland die Landtagswahl statt. Beten wir für Männer und Frauen die das Beste für ihr Bundesland suchen und um ihre Verantwortung vor Gott und den Menschen wissen

https://r2017.org/weltausstellung-reformation


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*