Anliegen der Woche 3 (vom 12.03.2017 - 18.03.2017)

Reformation lebendig in Gemeinde & Kirchen

Montag, 13.03.2017 – Leiten und Dienen


„Wenn die Leitung nicht leitet, dann leiden die Leute!“ Heute fehlen in unserem Land kompetente und glaubwürdige Leiter in der Geschäftswelt, in der Politik und in den christlichen Gemeinden. Autoritätspersonen werden in unserer Gesellschaft grundsätzlich misstrauisch betrachtet und kritisch hinterfragt. Auch die Eltern in der Familie. Gott hat Leitung eingesetzt als eine Gabe für Gesellschaft und Gemeinschaft. Wer leitet, ist Gott Rechenschaft schuldig. Wunderbar beschreibt König David das im Bild vom guten Hirten. Autorität ist Gabe und Aufgabe von Gott. Sie schützt und schenkt Orientierung. Wenn wir dieses biblische Verständnis von Leitung wiedergewinnen, werden unser Land und alle Formen gemeinsamen Lebens davon profitieren.

Wir danken

  • für alle Führungskräfte im Land und besonders für die, die ihr Amt als Auftrag von Gott verstehen
  • um Vergebung, wo wir dem Zeitgeist gefolgt sind und Misstrauen gegen Autorität verbreitet haben, anstatt die Menschen, die uns leiten, im Gebet zu segnen
  • für alle Leiter in der Geschäftswelt, der Politik und in den Gemeinden, dass sie bewahrt werden vor Schaden und eigenen bösen Wegen

 

Im EU Parlament in Straßburg gibt es heute eine Gemeinsame Aussprache über die Gleichstellung von Frauen und Männern in der EU.


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*