Anliegen der Woche 5 (vom 26.03.2017 - 01.04.2017)

Reformation lebendig in der Stadt

Dienstag, 28.03.2017 – Kunst und Kultur


Kunst ist ein Ausdruck der Kultur eines Volkes. Als das Volk Israel in der Wüste war, errichteten die Israeliten ein goldenes Kalb, das sie als Götzenbild verehrten. Mose errichtete später eine bronzene Schlange, die zu einem Zeichen der Rettung wurde. Kunst und Kultur können von Gott wegführen oder aber auf die gute Nachricht von Jesus Christus hinweisen. Die Reformation hat dabei wesentliche Akzente  gesetzt in den Bereichen Predigt, Lesekultur und Musik. Christliche Kunst und Musik können mithelfen, dass die Botschaft von Jesus in den Herzen von Menschen verankert wird. Martin Luther hat dabei der Predigt und der Musik große Bedeutung zugemessen.

 

Wir danken 

 

  • für den Reichtum an Predigten, die Menschen heute in christlichen Gemeinden, im Radio, Fernsehen oder Internet hören können
  • für das reiche Liedgut, das in den Gemeinden und Kirchen in Deutschland über die Jahrhunderte gewachsen ist und auch in unserer Zeit ständig wächst
  • für christliche Musiker und Lobpreisbands 

 

 


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*