Anliegen der Woche 2 (vom 05.03.2017 - 11.03.2017)

Reformation lebendig in Familien

Freitag, 10.03.2017 – In Würde leben vom Anfang bis zum Ende


Überalterung, Versorgungslücke, Altersarmut - Begriffe, die im Zusammenhang mit dem Thema Altersversorgung stehen und Sorgen machen. Auf Grund der demografischen Entwicklung unserer Gesellschaft sind Renten und Pensionen nicht mehr so ohne weiteres gewährleistet. Unsere Gesellschaft, die Politik und die Wirtschaft benötigen hier zukunftsweisende konzeptionelle Ideen und Lösungen. Jeder Mensch ist es wert, auch im hohen Alter ausreichend versorgt zu sein. Wir sollten dabei auch vor Augen haben, dass diese Herausforderung nicht nur eine Frage von Finanzen ist, sondern auch von Verantwortungsbewusstsein und persönlicher Fürsorge im familiären und nachbarschaftlichen Rahmen. Sind wir als Gesellschaft wirklich bereit, füreinander da zu sein?

 

Wir bitten:

·       um Weisheit für politische Entscheidungsträger in Bezug auf die Struktur unserer Altersversorgung

·       für innovative Möglichkeiten, um die Bedürfnisse älterer Menschen in den Bereichen Versorgung und Beziehung konstruktiv zu erfüllen

·       für erfolgsversprechende Initiativen innerhalb von Familien, Nachbarschaft und christlicher Gemeinden, dass sie Modellcharakter entwickeln

 

Gestern und heute tagt der Europäische Rat und beschäftigt sich u.a. mit Handelsabkommen, Migration und Sicherheitsfragen.


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*