Anliegen der Woche 5 (vom 26.03.2017 - 01.04.2017)

Reformation lebendig in der Stadt

Mittwoch, 29.03.2017 – Heilberufe mit Kostenbremse?


Kranken helfen und sie heilend begleiten, war von Anfang an ein Kernanliegen der christlichen Gemeinde. Vieles in unserem Gesundheitswesen geht auf den Einsatz von Christen  zurück – zum Beispiel die Arbeit des Roten Kreuzes oder die Gründung von Hospitälern und medizinischen Einrichtungen. In den letzten Jahren wurde aus dem Patienten ein Kunde, der aber über einen unterschiedlich schweren Geldbeutel verfügt. Die Kosten steigen auch in der Pflege. Die Zeit für den einzelnen Kranken reduziert sich durch finanziellen Druck und Verwaltungsaufwand. Ärzte und Pflegepersonal empfinden das zu Recht als Belastung. Diese Situation erfordert immer wieder neue Lösungen und Weisheit von Gott.

Wir danken 

  • für das Personal im Gesundheitswesen, das oft Überstunden leistet oder durch die Pflege von Schwerkranken und alten Menschen sehr gefordert ist
  • für ein Gesundheitssystem, durch das die Gemeinschaft den Einzelnen in ihrer Not trotz allen Grenzen beistehen kann

Wir beten 

  • für Pflegekräfte, die Zeit für tröstende Worte suchen und auf den großen Arzt Jesus Christus hinweisen wollen

für eine gerechtere Kostenstruktur im Gesundheitswesen und für Minister Hermann Gröhe

Aktuell:

  • Heute will die britische Premierministerin Theresa May in einem Schreiben an die EU den Brexit einleiten. Damit beginnt nach dem Lissabonner Vertrag der zweijährige Austrittsprozess. Beten wir für göttliche Führung in der so wichtigen Einbindung Großbritanniens im gemeinsamen Europa

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*