Anliegen der Woche 3 (vom 12.03.2017 - 18.03.2017)

Reformation lebendig in Gemeinde & Kirchen

Freitag, 17.03.2017 – Der verlängerte Arm der Liebe


Jesus faszinierte seine Zeitgenossen durch sein Wesen. Er konnte Gedanken und Gefühle von Menschen lesen. Ein Blick von ihm veränderte ein ganzes Leben. Ein Wort von ihm heilte Krankheiten und Schmerzen. Christen heute verstehen sich als Nachfolger von Jesus. Sie wollen mit ihren Werken in seine Fußspuren treten. Diakonische Werke sind oft aus diesem Impuls entstanden. Dafür können wir nicht genug dankbar sein. Oft belasten akute Personalnot und Finanzdruck die Arbeitsatmosphäre in Kliniken, Altenheimen und anderen Einrichtungen. Alle diese Werke und ihre Mitarbeiter brauchen immer neu ein Ausrichten auf Gott. Ihre innere Kraft wurzelt in der Liebe, die von Gott kommt.

Wir danken

  • für alle diakonischen Missions- und Hilfswerke, durch die viel Gottes Liebe sichtbar wird in unserem Land und weltweit

 

Wir bitten

  • um Berufungen von Mitarbeitern für den vollzeitigen Dienst von diakonischen Werken
  • um Vergebung, wo Professionalität und Finanzfragen die Beziehung zu Gott ersetzen
  • für alle Mitarbeiter im Diakoniebereich, dass sie immer wieder Jesus suchen als Kraftquelle für ihren Dienst

 

Heute trifft sichte Kanzlerin mit dem amerikanischen Präsidenten Trump

Heute und morgen treffen sich in Baden-Baden die Finanzminister der G-20 Staaten und der EU mit ihren Teams. Deutschlands Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble hat zur Zeit den Vorsitz. Beten wir um eine global gerechtere Verteilung der vorhandenen Ressourcen und Maßnahmen gegen Korruption und Steuerflucht. 


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*