Anliegen der Woche 5 (vom 26.03.2017 - 01.04.2017)

Reformation lebendig in der Stadt

Montag, 27.03.2017 – Der Stadt Bestes suchen


In vielen Städten werden Kirchengebäude nicht mehr als Versammlungsort von Christen wahrgenommen. Manche Kirchen stehen leer oder werden anderweitig genutzt. Die Zahl der Kirchenmitglieder in den Großstädten sinkt. Christen sind eine Minderheit geworden, aber viele von ihnen haben dennoch das Wohl der Stadt im Blick. In der Bundeshauptstadt wurde „Gemeinsam für Berlin“ gegründet und in der Elbestadt „Gemeinsam für Hamburg“. Nicht nur einzelne Christen vernetzen sich zum Wohle ihrer Städte, auch Gemeinden arbeiten zusammen und starten verschiedene Projekte. In über 1000 Städten in Deutschland treffen sich im Januar jedes Jahr Christen zur Allianzgebetswoche. 

Wir beten 

  • für die Mitglieder christlicher Städtenetzwerke in Berlin, Hamburg, Rhein-Main und Nürnberg – und dafür dass auch anderswo solche Netzwerke entstehen
  • für den Arbeitskreis Gebet der Deutschen Evangelischen Allianz, der in dieser Woche  die Gebetswoche für 2018 plant
  • für die Vorbereitung von missionarischen Initiativen in Städten wie München, wo im Sommer unter rund 200.000 arabischsprechenden Touristen christliche Schriften verteilt werden

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*