Anliegen der Woche 6 (vom 02.04.2017 - 08.04.2017)

Reformation lebendig in unserem Land

Montag, 03.04.2017 – Das Beste des Landes suchen


Die Aufforderung richtet sich an Menschen im Exil. Juden müssen weit weg von ihrer Heimat leben. Gott erwartet dort in der Fremde von ihnen, das sie sich für das Beste dieses Landes stark machen. Und das, obwohl die Menschen dort ihren Gott nicht kennen. Wie ist es mit uns – was ist das Beste für Deutschland? Frieden und Wohlstand, sagen viele. Beides haben wir seit Jahrzehnten. Danken wir Gott dafür. Aber das Beste auch für unser Land wäre, wenn die hier lebenden Menschen in großer Zahl zurück  zum Glauben an Jesus Christus finden. Beten wir dafür.  

Unser Alltag ist voll von gesellschaftlichen Auseinandersetzungen. Besonders im Internet begegnen uns Nörgeln, Meckern und Hass auf hohem Niveau. Wie wäre es, wenn Menschen in Deutschland zurückfinden zu einer Grundhaltung von Versöhnung und Respekt? Keine Frage: unser Gott will das Beste für unser Land. Wir wollen dafür seine Werkzeuge sein.

Lasst uns daher beten

  • dass Gottes gute Lebensordnungen mehr Raum bekommen in der Öffentlichkeit, in Gesetzgebung und Politik 
  • dass Menschen sich neu orientieren an christlichen Werten und Verhaltensweisen und das mehr in gesellschaftliche Verantwortung einbringen
  • dass in diesem Jahr eine größere Zahl von Menschen in Deutschland zum lebendigen Glauben an Jesus Christus findet

 

 


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*